25.03.2019

Factoring-Nachfrage nimmt zu: BNP Paribas Factor wächst um 13 Prozent

Weiteres Wachstum beim Forderungsanbieter aus Düsseldorf

Mit 26,9 Milliarden Euro Jahresumsatz verzeichnete BNP Paribas Factor 2018 weiteres Wachstum: Die Factoring-Tochter von BNP Paribas erzielte damit im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 13 Prozent. „Factoring gewinnt als Finanzierungs-Baustein in großen und mittelständischen Unternehmen immer mehr an Bedeutung“, sagt Thorsten König, Geschäftsführer von BNP Paribas Factor. Auch die wirtschaftlichen Entwicklungen deuten auf weiteres Wachstum hin. „Aktuell sorgen sich Unternehmen um eine Konjunkturabkühlung. Sollte sich diese auf die Kreditvergabe der Banken auswirken, sind Finanzierungsalternativen gefragt. Factoring im Finanzierungsmix kann die möglichen Folgen einer Liquiditätsverknappung mindern. Somit können sich Unternehmen heute schon für morgen aufstellen“, erläutert König.

Factoring erweist sich dabei als vielfältiges Finanzierungsinstrument. Durch den Verkauf von Forderungen aus Waren und Dienstleistungen wird Liquidität im Unternehmen sichergestellt. Daneben schützt ein Factor auch zu 100 Prozent vor Forderungsausfällen und trägt zur Optimierung des Working Capitals bei. „Durch ein umsichtiges Management lassen sich Finanzierungsspielraum und Zahlungsströme nachhaltig verbessern“, erläutert König weiter. Großunternehmen profitieren darüber hinaus von den positiven Auswirkungen auf die Bilanz und die damit verbundene Verbesserung der Key Performance Indicators, wie etwa der Kapitalbindungsdauer. Denn der Verkauf von Forderungen aus Lieferungen und Leistungen an einen Factoring-Partner führt zu einer Verkürzung der Forderungslaufzeit und damit zu einem sofortigen Liquiditätsgewinn, der für Investitionen oder die Reduzierung der Verbindlichkeiten zur Verfügung steht. Dies beeinflusst die Bilanz positiv und erhöht die Eigenkapitalquote. So kann das Unternehmen verbesserte Bilanzkennzahlen vorweisen, was sich wiederum positiv auf das Rating und die Finanzierungskonditionen bei Kreditinstituten auswirkt.

Für Großkunden und den Mittelstand bietet Factoring auch Unterstützung bei der Internationalisierung, die für das weitere Unternehmenswachstum eine zunehmende Rolle spielt. „Expandierende Unternehmen benötigen international ausgerichtete Finanzierungskonzepte, welche die Gefahren aus steigenden Länderrisiken und einer unsicheren Weltwirtschaft berücksichtigen. Ein internationales Factoring-Programm sorgt, abgestimmt auf die lokalen Voraussetzungen aller Gesellschaften, für maximale Liquidität und reduziert die Geschäftsrisiken“, erklärt König.

Für viele große Unternehmen gehört Factoring schon seit vielen Jahren zum Finanzierungsmix. „Mit unserer Mittelstandsoffensive wollen wir nun gezielt auch Unternehmen ansprechen, für die dieses Finanzierungsinstrument noch relativ jung ist“, so König weiter. Die Mittelstandsoffensive von BNP Paribas Factor startete vor zwei Jahren und ist ein wichtiger Wachstumstreiber für das Unternehmen. Auch in diesem Jahr liegt der strategische Fokus weiterhin auf Mittelstandskunden im Segment ab zehn Millionen Euro Jahresumsatz.

Wichtiger Teil des Wachstumsplans ist auch die erfolgreiche Zusammenarbeit innerhalb der BNP Paribas Gruppe. Daneben sind neue branchenspezifische Produkte, der Ausbau von strategischen Partnerschaften sowie die gezielte Weiterentwicklung im Bereich der Digitalisierung in Planung.